Winter

Image: 

Skitouren in der Albigna

Die Gegend rund um die Capanna da l'Albigna bietet vor allem in Kombination mit dem Fornotal lohnende Möglichkeiten für Skitouren. Es bietet sich für Skitourengeher, die einsame und wilde Gebiete mögen, an.
Für beinahe alle Touren sind aber sichere Verhältnisse die Voraussetzung. Die Seilbahn von Pranzaira zum Stausee hoch kann zu einem Spezialtarif (etwa 300.-, auf Voranmeldung) reserviert werden. 
Der Zugang von Pranzaira zur Hütte ist sehr steil und lang und verlangt sichere Verhältnisse. Idealer ist der Zugang über das Fornotal. 

Winterraum 
Von Mitte Oktober bis Mitte Juni ist die Capanna da l'Albigna normalerweise geschlossen. In dieser Zeit ist jeweils der Winterraum offen. Dieser bietet Platz für
14 Personen. Der Schlafraum ist mit Duvets ausgerüstet und in der Wohnküche kann mit einem Holzherd gekocht und geheizt werden. Getränke (solange Vorrat) können vor Ort gekauft werden. Esswaren müssen selber mitgebracht werden. Die Infrastruktur zum Kochen ist vollständig vorhanden. Holz steht zur Verfügung.
Bitte Übernachtung und Konsumationen bar bezahlen und mit beschriftetem Umschlag in die Kasse einwerfen.

Skitouren

> Cima di Cantun 3354 M ü. M. 
   entweder vom Gipfel zurück zur Capanna da l'Albigna oder Abfahrt ins Fornogebiet.

> Cima di Castello 3379 M ü. M. 
   entweder vom Gipfel zurück zur Capanna da l'Albigna oder Abfahrt ins Fornogebiet.

> Pass da Casnil Nord 2972 M ü. M. 
   als Übergang zur Fornohütte.

> Pass da Casnil Sud 2941 M ü. M. 
   als Übergang zur Fornohütte.

Es gibt noch einige zusätzliche Skitouren im Gebiet. Weitere Informationen im Skitourenführer des SAC Graubünden Süd.