bergsteigen

Image: 

Bergsteigen und Hochtouren im Albignagebiet

Frühmorgendlicher Start im Schein der Stirnlampe, der Tag erwacht, die ersten Sonnenstrahlen treffen auf den braungoldenen Granit und die weissen Schneefelder, die Hütte schon weit unten und der Gipfel schon greifbar nahe. Die Albigna-Region bietet viele Gipfelziele in unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden. Hier eine kleine Auswahl der beliebten und häufig begangenen Touren:

Cima di Cantun 3354 M ü. M.
Abwechslungsreiche Gletschertour, abschliessend über den schönen S Grat, WS+, eine Stelle 2b,  4,5 Stunden

Cima di Castello 3379 M ü. M.
Schöner Gletscheraufstieg auf einen der dominierenden Gipfel der Albigna-Region, WS+, kurze aber exponierte Gratkletterei zum Gipfel, 5 Stunden
Es sind auch anspruchsvollere Aufstiege auf die Cima di Castello möglich.

Piz Casnil 3189 M ü. M.
Sehr lohnende Gratkletterei über den S Grat, eine Stelle 3a sonst leichter, 3,5 Stunden
Es sind auch anspruchsvollere Aufstiege auf den Piz Casnil möglich.

Weitere Touren
Das Gebiet im Albigna-Kessel bietet noch viele weitere interessante und auch anspruchsvollere Aufstiege über Gletscher und Grate.
Weitere Informationen dazu im Alpinführer Bündner Alpen 4 des SAC.